Wald erhalten und Ausbau stoppen!

Wir wollen die weitere Bebauung am S-Bahnhof Friedenstal stoppen und den verbleibenden Baumbestand am Waldquartier erhalten. Deshalb handeln wir und haben für die SVV einen Antrag mit eingebracht, die Bebauungspläne für das Waldquartier II mit mehr als zusätzlichen 430 Wohnungen zu stoppen. Vor gut zwei Jahren wurden die Planung für den weiteren Ausbau des Waldquartiers auf den Weg gebracht. Inzwischen hat der Investor seine Pläne deutlich ausgeweitet und beabsichtigt, die Zahl der Wohnungen und den Umfang der Bebauung um fast 50% zu erhöhen. Das lehnen wir als CDU-Stadtverband in großer Geschlossenheit mit unserer SVV-Fraktion ab.

Sportstadt Bernau - Othmar Nickel initiiert gemeinsamen Antrag für sportbetonte Grundschule

Wir wollen das Bernau eine sportbetonte Grundschule erhält. Einen entsprechenden Antrag für die kommende SVV hat CDU-Fraktionschef Othmar Nickel initiiert. Die neu zu errichtende Grundschule an der Schwanebecker Chaussee soll einen sportbetonten Schwerpunkt erhalten. Das bedeutet, schon beim Schulneubau und den zugehörigen Sportanlagen vorausschauend zu planen. Die Stadt als Schulträger, das Schulamt und die überregional agierenden Sportvereine unserer Stadt sollen eng für die  Sportförderung talentierter Kinder zusammenarbeiten; vernetzt durch den Sportkoordinator.

CDU für besseren nächtlichen Lärmschutz in der Oranienburger Straße

Wir wollen den Lärmschutz im Bereich der Oranienburger Straße verbessern. Die Bernauer CDU-Fraktion hat deshalb für die nächste SVV-Sitzung beantragt, zwischen der Konrad-Zuse-Straße und dem Kreisverkehr auf dem Mühlenberg in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr Tempo 30 einzurichten. Damit greifen wir Hinweise von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern zum zunehmenden Lärm von Lastkraftwagen und Lieferfahrzeugen in den Nacht- und Morgenstunden auf. 

Danke für einen tollen Abend mit Friedrich Merz

Eine starke persönliche Unterstützung von Friedrich Merz für unsere Bundestagsdirektkandidatin Sabine Buder und klare Worte zu den Herausforderungen in der nächsten Legislatur.

Eines war nach den Ausführungen von Friedrich Merz allen Gästen klar, wer keine Steuererhöhungen möchte, wer ein stabiles Gesundheits-, Pflege- und Sozialsystem sowie gesicherte Renten möchte, wer für Sicherheit und Ordnung in unserem Land steht und wem eine wirtschaftspolitische Ausrichtung, die Stärken stärkt, Chancen eröffnet sowie Ökologie und Ökonomie unter einen Hut bringt, der unterstützt am 26. September 2021 oder schon jetzt mit der Briefwahl Sabine Buder und die CDU.
Ein begeisternder Abend mit manch persönlicher Note und Anekdote im Ofenhaus am Gaswerk. Danke an das Team um Sebastian und Danke an Friedrich Merz für den Besuch, wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in Bernau.

Das habt Ihr Euch verdient! - CDU für bessere Feuerwehrentschädigungen in Bernau

Schon 2016 hatte die CDU Bernau einen Antrag in die SVV eingebracht, die Aufwandsentschädigungen für die Freiwillige Feuerwehr in Bernau nach fast 10 Jahren Stillstand anzupassen. Damals noch ohne Mehrheit. Nun hat es nochmal fünf Jahre gedauert, bis das Rathaus eine Neuregelung vorlegt. Mit dem jetzt diskutierten Vorschlag werden unter anderem die Verpflegungssätze deutlich erhöht und eine Einsatzpauschale für alle Einsatzkräfte eingeführt. Damit greift die Stadtverwaltung die früheren CDU-Forderungen und Ideen auf. Außerdem soll zukünftig die ehrenamtliche Arbeit im Bereich der Kinder- und Jugendfeuerwehren und in Stellvertreterfunktionen stärker gewürdigt werden.

CDU Bernau im Einsatz für mehr Verkehrssicherheit auf den Schulwegen

Auch in diesem Jahr sind die Bernauer Christdemokraten zum Schuljahresanfang wieder für mehr Verkehrssicherheit im Einsatz. Seit der Wochenmitte hängen die ersten strahlend orangefarbenen Plakate, die alle Verkehrsteilnehmer an Tempo 30 erinnern sollen, vor den Bernauer Grundschulen. Insgesamt werden in Bernau sowie seinen Stadt- und Ortsteilen gut 80 Plakate für eine besondere Rücksichtnahme im Umfeld der Schulen werben. Mit dieser Aktion unterstreichen wir, dass uns der sichere Schulweg für unsere Kinder am Herzen liegt.

SPD-Kandidatin geht nach Potsdam - Bernau braucht starke Stimme im Bundestag!

Zum 31. August wird der Abgeordnete Ortwin Beyer aus dem Potsdamer Landtag ausscheiden. Das freigewordene Landtagsmandat will zum 1. September 2021 die frühere SPD-Landtagsabgeordnete und aktuelle Kandidatin für den Bundestag Simona Koß annehmen. Damit ist klar, dass es Frau Koß nicht ernsthaft um die Vertretung der Menschen im Wahlkreis 59 im nächsten Deutschen Bundestag geht.

Impfmüde!? - Bernau bleibt wach!

Manch einer ist impfmüde geworden, anderen ist der Gang zum Arzt zu beschwerlich oder der Weg ins Impfzentrum zu weit. Wir meinen: Lasst uns neue Wege gehen und die Impfung zu den Menschen bringen. Berlin hat IKEA-Parkplätze für die Impfung und Drive-In-Impfangebote. Und was kann Bernau?

 
Wir schlagen vor, die großen Sommerevents in unserer Stadt zu nutzen, um dabei „Impfen-To-Go“ für alle anzubieten. Am 29. August 2021 finden der 10. Tag der Vereine und der Voting-Day zum Bürgerhaushalt statt. Viele Bernauerinnen und Bernauer werden diesen Tag mit viel Abstand im Stadtpark verbringen. Eine gute Gelegenheit, vor Ort ein spontanes Impfangebot zu unterbreiten. Wir haben mit der Stadtverwaltung über unsere Idee gesprochen und uns wurde eine wohlwollende Prüfung zugesagt. Wir sind gespannt, was geht.
 
Auch für das Heidefest am 11. September 2021 in Schönow können wir uns vorstellen, eine solche Impfaktion für alle Gäste, die sich impfen lassen wollen, anzubieten.

#GemeinsamfürBernau - Querungshilfe für Waldfrieden auf den Weg gebracht!

Seit längerem besteht das Problem: Wie komme ich ungefährdet über die L304 im Bereich Waldfrieden? Einzelne Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit wurden von der Stadtverordnetenversammlung erfolgreich unterstützt. Erinnert sei an die Einrichtung von Tempo 50 als Innerortslage oder den Umbau des Kreuzungsbereiches L304/Lanker Straße/Fritz-Heckert-Straße. Jetzt hat sich eine Gruppe von Stadtverordneten verschiedener Fraktionen darauf verständigt, auch auf Höhe vom ehemaligen Waldkater für Abhilfe zu sorgen.

Schließt das Test-Zentrum in der Bürgermeistertraße?

Es haben sich Bürgerinnen und Bürger an uns gewandt, da sich die Nachricht der Schließung des Testzentrums der Johanniter in der Bernauer Bürgermeisterstraße zum 1. Juli 2021 verbreitet. Auf der Internetseite zur Online-Terminvergabe sind für den Monat Juli 2021 keine Termine mehr buchbar.


Die aktuellen Inzidenzzahlen im Barnim lassen für viele Bereiche die Testpflicht entfallen. Auch steigt mit jedem Tag die Zahl der vollständig Geimpften. Das sind gute Nachrichten. Es gibt aber weiterhin Bereiche, in denen der Nachweis eines negativen Testes nötig ist. Hinzu kommt, dass für viele im Niederbarnim der Weg nach Berlin selbstverständlich ist. Wegen der unterschiedlichen landesgesetzlichen Regelungen ist dafür in anderen Situationen weiterhin ein negativer Test erforderlich.
 

Ein guter Tag für Ladeburg - wir gratulieren zum neuen Einkaufsmarkt!

 Pünktlich um 7:00 Uhr war es soweit. Nach fast zwei Jahrzehnten hat Ladeburg wieder einen Lebensmittelmarkt. Ein guter Tag für Ladeburg und seine Menschen, ist doch zukünftig der Einkauf um die Ecke wieder möglich. Dazu gratulieren wir dem zweitgrößten Bernauer Ortsteil ganz herzlich.

 
Mit der heutigen Markteröffnung gibt es auch einen Bäcker mit Cafe und einen großen Getränkemarkt, die das Angebot abrunden. Die entscheidenden Weichen für den NORMA-Markt an der Zepernicker Landstraße wurden im letzten Ortsbeirat gelegt. Nach mehreren gescheiterten Standorten und Investitionsversuchen waren die vom früheren Ortsvorsteher Horst Seefeld und engagierten Ladeburger Bürgerinnen und Bürger unterstützten Bemühungen erfolgreich. Die CDU Bernau hat die Ansiedlung auch gegen Widerstände im Ortsbeirat und der Bernauer Stadtverordnetenversammlung immer unterstützt. Es hat sich gelohnt.

Ho, ho, ho - ja ist den heut´ schon Weihnachten?

Jedes Jahr kommen mehr Besucherinnen und Besucher, ein klares Zeichen, der Bernauer Weihnachtsmarkt erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Auch wenn im letzten Jahr coronabedingt keine Buden und Stände weihnachtliche Stimmung und den Duft vieler Leckereien verbreiten konnten, haben wir alle noch die dralle Enge der Vorjahre in Erinnerung. Die Bürgermeisterstraße und der Marktplatz waren fast schon übervoll. Zugleich erinnern sich viele Bernauerinnen und Bernauer sowie unsere Gäste aus dem ganzen Umland gerne an die festlich illuminierte Stadtmauer. Den beleuchteten Stadtmauerweg entlangzuschlendern, war in schwierigen Zeiten Ablenkung und Moment der Freude.

Weihnachten in Bernau - Das Gute noch etwas besser machen! Wir wollen die positive Erfahrung der Stadtmauerbeleuchtung nutzen und dies zur Basis der Weiterentwicklung des Bernauer Weihnachtsmarktes mit einem Antrag für die kommende SVV machen.

CDU Bernau erweitert Vorschlag - Für mehr E-Mobilität in Bernau!

Die Ankündigung der ersten Bernauer E-Tankstelle beim Sport- und Freizeitpark Rehberg hat für viel Unterstützung in der Bevölkerung, bei ortsansässigen Gewebetreibenden, aber auch bei Umwelt- und Naturschutzverbänden gesorgt. Der große Zuspruch war zum Teil auch mit dem Wunsch gepaart, dem ersten wichtigen Schritt weitere Aktivitäten für den Ausbau einer umfassenden Elektroladeinfrastruktur in Bernau folgen zu lassen. Dieser Bitte, die uns auch aus anderen Fraktionen erreicht hat, kommt die CDU Bernau nun mit einem erweiterten Vorschlag für mehr E-Mobilität in Bernau nach.
 
In der nächsten SVV-Sitzung schlagen wir den Stadtverordneten und dem Bürgermeister vor, den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bernau aktiv zu begleiten und zu unterstützen. Dies berücksichtigen wir unter anderem bei städtischen Investitionsprojekten zum Beispiel der Errichtung von Parkhäusern oder P-R-Anlagen, der Überarbeitung der Stellplatzsatzung, auf der Ziel- und Maßnahmenebene des Mobilitätskonzeptes sowie beim Erlass von Bebauungsplänen.

Blumenampeln für #Bernau - Unsere Mitglieder engagieren sich!

Es ist gute Tradition, dass der Sommer mit dem Aufhängen der Blumenampeln in der Bernauer Innenstadt eingeläutet wird. Aufgezogen im Frühling in den Gärten der Hoffnungstaler Werkszätten erfreuen Geranien und andere Farbtupfer die Bewohner und Gäste unsewrer Stadt.

Auch schöne Sitte ist es geworden, dass sich Mitglieder unseres Stadtverbandes persönlich engagieren und für eigene Blumenampeln Patenschaften übernehmen. Danke an Sebastian Bruch mit der BRG Bauregie mbH sowie Daniel Sauer, dass Euch Bernau und seine Menschen am Herzen liegen. 

Zusätzliche Außengastronomie ermöglichen - gebührenfrei!

Sinkende Inzidenzwerte, steigende Impfzahlen, Bernau, der Barnim sind auf dem Weg zu neuen Öffnungen und Lockerungen der Corona-Einschränkungen. Zum Pfingstwochenende wird bei diesem Trend die Außengastronomie in Bernau wieder möglich sein. Nach fast sechs Monaten freuen sich die Bernauer Gastronomen auf die Rückkehr ihrer Gäste.

 
Wir wollen den Saisonstart der Freiluft-Gastronomie auf kommunaler Ebene unterstützen. Zum einen erwarten wir, dass die Stadtverwaltung Anträge für zusätzliche Außenflächen unbürokratisch, schnell und großzügig genehmigt. Jeder zusätzliche Platz im Freien kann Arbeitsplätze sichern und auf Dauer Gastronomie in der Innenstadt sowie den Stadt- und Ortsteilen erhalten.

Christi Himmelfahrt - einen gesegneten Feiertag

Er führte sie aber hinaus bis nach Betanien und hob die Hände auf und segnete sie. Und es geschah, als er sie segnete, schied er von ihnen und fuhr auf gen Himmel.

Lukas 24:50-51
 
Wir wünschen eine ruhigen und gesegneten Feiertag!

Alles Gute zum #Muttertag!

Wir sagen Dankeschön an jedem Tag und heute besonders 💐 Ihr seid da, wenn es #Liebe, #Kraft und Unterstützung, wenn es #Hilfe und ein offenes Ohr für die vielen kleinen und großen Probleme des Alltags braucht. Ohne Euch wäre alles nichts, herzlichen Glückwunsch 🎉 zum #Muttertag!