Bernauer CDU-Fraktion mit neuer Spitze - Othmar Nickel übernimmt Vorsitz

In ihrer Sitzung am 7. April 2021 hat die CDU-Fraktion in der SVV Othmar Nickel zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Wahl erfolgte einstimmig. Nach der kürzlich erfolgten Wahl zum Vorsitzenden der 7. Bernauer Stadtverordnetenversammlung hatte der bisherige Fraktionschef Daniel Sauer erklärt, für den Fraktionsvorsitz nicht mehr zur Verfügung zu stehen.
 

Sozialwohnungen, mehr Grün und weniger Bebauung - Kompromiss am Venusbogen vereinbart

Nach dem bereits der Hauptausschuss in seiner März-Sitzung das Bauprojekt „Am Venusbogen“ um 50 Wohneinheiten reduziert hatte, legten die Bernauer Stadtverordneten in ihrer Gründonnerstagssitzung nach. In zwei Wohnfeldern wurde die Zahl der zulässigen Geschosse verringert. Mit dieser Begrenzung sind jetzt nur noch gut 400 Wohneinheiten - davon 98 Baufelder für Einfamilien- und Reihenhäuser - möglich, deutlich weniger im Vergleich zum Offenlagebeschluss mit 480 Wohneinheiten aus dem September 2018. Zusätzlich konnte der Investor zu weiteren Baumpflanzungen in der unmittelbaren Nachbarschaft zum Wohngebiet „Milchviehanlage“ und zur Mitfinanzierung einer Ampelanlage an der Börnicker Chaussee verpflichtet werden.
 

Kita-Essen selbstgekocht - gesund, nachhaltig und aus der Region!

Die gesunde Ernährung der Kinder in Kita, Hort und Schule ist uns wichtiges Anliegen. Aus vielen Gesprächen mit Eltern und natürlich den Kindern in Familie, im Freundes- oder Bekanntenkreis wissen wir, dass in der Kita und im Hort der Wunsch besteht, ein mit regionalen Produkten vor Ort zubereitetes Mittagessen der angelieferten Mahlzeit auswärtiger Groß-Caterer vorzuziehen. Dieses Modell wird seit Jahren erfolgreich in unserer Nachbarschaft in 

umgesetzt. Auch der Landkreis Barnim ist für die Vor-Ort-Erzeugung mit regionalen Produkten.

Wir wollen das Gute besser machen und als Stadt Bernau zukünftig unseren Kindern selbstgekochte bzw. zubereitete Mahlzeiten anbieten, die mit regionalen Produkten hergestellt werden. Auch bietet sich die Chance frisch und gesünder zu kochen und dabei mehr nachhaltig erzeugte Lebensmittel einzusetzen. Durch den Betrieb von vollwertigen Küchen in den Einrichtungen eröffnen sich neue Möglichkeiten, gesunde Ernährung und auch das Verständnis für die Herkunft und Erzeugung von Lebensmitteln in bestehende oder neue Bildungskonzepte einzubringen.

Funkmastbau in Schönow - CDU Bernau fordert Aufklärung und Transparenz und startet Online-Petition

Am Donnerstagnachmittag wurde durch eine Anfrage der bauausführenden Firma zufällig bekannt, dass auf dem Sportplatzgelände mitten im Herzen von Schönow ein 35 Meter hoher Funkmast errichtet werden soll. Bei einer spontanen Protestversammlung waren am Freitagnachmittag mehr als 100 Schönower auf den Beinen, um ihr Unverständnis und ihre Ablehnung zum Ausdruck zu bringen. Die Schönowerinnen und Schönower, der Ortsbeirat Schönow, der

oder die Stadtverordnetenversammlung wurden nicht beteiligt oder informiert.

Herzlichen Glückwunsch zum Frauentag!

Wir gratulieren allen Frauen und Mädchen, unseren Müttern und Großmüttern, den Freundinnen und Schwestern. Heute, gestern, morgen - ihr seid jeden Tag die besten für uns, Danke dafür!

Mitarbeiterorientiert und zukunftsfähig - Bernau kann das!

Die CDU-Fraktion Bernau beantragt für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, dass sich die Stadtverwaltung Bernau für das Audit berufundfamilie zertifizieren lässt.

Die Belastungen der Corona-Pandemie haben bei vielen Arbeitgebern gezeigt, dass eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie Herausforderung und Chance zugleich sein kann. In vielen Bereichen sind die Prozesse der Arbeitsortflexibilisierung, des mobilen Arbeitens oder die Gestaltung moderner Arbeitszeitmodelle ausbaufähig. Auch lebt Führungs- und Organisationskultur von einer stärkeren Berücksichtigung der Mitarbeitervorstellungen, was familien- und lebensphasenbewusste Arbeit ausmacht. Ein sicherer Arbeitsplatz und eine gute, krisenfeste Entlohnung sind Attraktivitätsmerkmale des öffentlichen Dienstes, so auch der Stadtverwaltung Bernau.

CDU für Stärkung der Ortsteile - Bernau in Vorreiterrolle

Dieser Tage hat das Innenministerium den Landtag darüber informiert, dass die Rechte der Ortsteile zum 1. Juli 2021 gestärkt werden sollen. Konkret ist die eigenverantwortliche Entscheidungsbefugnis über ortsteilbezogene Aufwendungen und Auszahlungen vorgesehen. Das von Minister Michael Stübgen (CDU) geführte Ressort greift damit eine Forderung der Bernauer Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher auf und setzt neue Maßstäbe bei der kommunalen Selbstverwaltung.

Potsdam muss handeln - CDU fordert mit Nachdruck Impfzentrum in Bernau

Terminverschiebungen überall, wenig Hoffnung auf bald mehr Impfstoff und nur 70 Impftermine zur Eröffnung des Impfzentrums Eberswalde - der Impfstart in Brandenburg gleicht einem Desaster. Die CDU Bernau hat daher ihre Forderung nach einem weiteren Impfzentrum in Bernau erneuert und sich direkt an Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Bündnis90/Grüne) und den Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses den SPD-Landtagsabgeordneten Björn Lüttmann gewandt.

Gute Nachrichten für mehr Verkehrssicherheit - Fussgängerüberweg kommt!

Lange von vielen gefordert, vor drei Jahren beantragt und vor einem Jahr genehmigt. Es brauchte Zeit bis zum neuen Fussgängerüberweg an der Breitscheidstraße. Jetzt kann es endlich losgegehen. Der Hauptausschuss hat gestern mehr als 70.000 EURO für die Einrichtung des neuen Überwegs beauftragt. Baubeginn soll je nach Wetterlage in gut zwei Wochen sein. Die Fertigstellung ist für den März geplant. Wir freuen uns über mehr Verkehrssicherheit in Bernau.
 

20*C+M+B+21

Die Sternsinger konnten uns diesmal leider nicht persönlich besuchen. Wir unterstützen die Spendenaktion trotzdem gerne und sagen Danke für den Segen für unser CDU-Bürgerzentrum.

Sofort-Maßnahmen für schnelles Impfen im südlichen Barnim gefordert

Stundenlange Wartezeiten in der 116 117-Telefonschleife und kein Termin. Ein schwer zu erreichendes Impfzentrum im Eberswalder Westend, das erst im Februar öffnet, und keine Perspektive für ein zügiges Impfen in Bernau und im südlichen Barnim. "Auch wenn in den Pflegeheimen und im medizinischen Bereich das Impfen langsam anläuft, so haben auch wir in den letzten Tage viele Hinweise erhalten, dass der Impfbeginn in der Region einem Fehlstart gleicht, stellt Daniel Sauer, CDU-Fraktionschef in der SVV fest und fordert: "Hier muss dringend nachgebessert werden. Weil die Zahl der Impfdosen erst in einigen Wochen signifikant steigen wird, muss jetzt gehandelt werden. Für uns stehen drei Punkte ganz oben auf der Agenda“

Alles Gute für 2021!

Wir wünschen Euch Gesundheit, persönliches Wohlergehen und alles Gute für das neue Jahr. Mögen das neue Jahr für uns alle ein besseres werden und alle Eure Wünsche und Hoffnungen in in Erfüllung gehen. Gottes Segen für 2021, für Euch und Eure Lieben!

Eine kleine Unterstützung in schwierigen Zeiten - CDU hilft Bernauer Tafel

Zusammen mit der CDU-Bundestagskandidatin, Dr. Sabine Buder, besuchte in der letzten Woche der Bernauer Stadtverordnete Daniel Sauer die Bernauer Tafel. Beide überbrachten eine Weihnachtsmann-Spende. „Wir lösen damit unser Versprechen aus dem Herbst ein, nochmal vor Weihnachten mit einer kleinen Unterstützung vorbeizuschauen. Schoko-Osterhasen im Oktober waren doch ungewöhnlich“, meint Daniel Sauer mit einem kleinen Augenzwinkern.

Themenwoche Haushalt - Sicherer Parken an den Schäferpfühlen

In dieser Woche stellen wir Euch unsere Anträge für den Haushalt 2021 vor. Diesmal geht es mit Daniel Wendt und unserer Idee, zusätzliche Parktaschen an den Schäferpfühlen zu errichten, weiter.
 
An den Schäferpfühlen gibt es zu wenig Parkplätze sagen viele Anwohnerinnen und Anwohner und auch wir. Zur Eröffnung des NORMA-Einkaufsmarktes soll zur Sicherung des Lieferverkehrs auf der Zepernicker Landstraße das Parken untersagt werden. Deshalb braucht es Alternativen, um einige zusätzliche Parkplätze zu schaffen.
 

Themenwoche Haushalt - Mehr Sport für #Schönow

In dieser Woche stellen wir Euch unsere Anträge für den Haushalt 2021 vor. Weiter geht es mit Ulf Blättermann, Sven Grosche und unserer Idee, die Nutzung des Sportplatzes und der Umkleide- und Sozialräume zu verbessern.
Schon für 2020 wurde beschlossen, die Mittel für einen Projektvorschlag zur Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten der Sportanlage in der Schönerlinder Straße durch einen Kunstrasenplatz, neue Zuschauerplätze und Sozialbereiche einzustellen. Nach der Information der Verwaltung sind dafür ca. 150,0 TEUR angemessen.
 

Themenwoche Haushalt - Kneippen für Lobetal

In dieser Woche stellen wir Euch unsere Anträge für den Haushalt 2021 vor. Heute geht es mit Dorothea Dehn und unserer Idee, eine barrierefreie Kneipp-Anlage für Lobetal zu schaffen, weiter.
 
Gut jeder Dritte Bernauer ist älter als 60 Jahre. Deshalb wollen wir auch für diese Gruppe generationenübergreifende und altersgerechte Angebote und Aktivitäten im öffentlichen Raum schaffen. Außerdem wollen wir alle Orts- und Stadtteile entwickeln und dabei auch Anregungen aus der Bürgerschaft aufzunehmen.
So wurde für den Bürgerhaushalt 2021 die Errichtung einer Kneipp-Anlage in Lobetal vorgeschlagen, konnte aber nicht zur Abstimmung gestellt werden.

Themenwoche Haushalt - Besser Parken im Puschkinviertel

In dieser Woche stellen wir Euch unsere Anträge für den Haushalt 2021 vor. Weiter geht es mit Irina Feldmann und unserer Idee für das Puschkinviertel mehr Parkplätze zu schaffen.


Im Puschkinviertel stehen zu wenig Parkplätze zur Verfügung, meinen wir und viele Anwohnerinnen und Anwohner. Mit dem beschlossenen Aufmalen von Parktaschen auf dem Platz Champigny-Sur-Marne wird sich die Situation nicht verbessern. Deshalb sollen alternative Möglichkeiten genutzt werden, einige zusätzliche Parkplatzflächen zu schaffen.

Themenwoche Haushalt - Stadtradeln für #Bernau

In dieser Woche stellen wir Euch unsere Anträge für den Haushalt 2021 vor. Los geht es mit Robert Vollbrecht und unserer Idee auch in Bernau beim STADTRADELN mitzumachen.
 
Als Beitrag zur Verkehrsentlastung und zur Verbesserung der Klimabilanz werden viele Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs realisiert. Neben der Schaffung von neuen oder besseren Radwegen oder der Kennzeichnung von Übergängen und Fahrradfuhrten kommt der individuellen Ansprache und einem positiven Imagemarketing für das Radfahren eine große Bedeutung zu. So können mehr Menschen dazu bewegt werden, für Wege in der/die Stadt das Rad zu nutzen.
 

Flügel-Altar der St.Marien strahlt in neuem Glanz

Welch eine Freude! In kleinem, aber besonders herzlichen Rahmen feiern wir den Abschluss der Restaurierung des Flügel-Altars der St. Marienkirche zu Bernau. Mehr als 500 Jahre alt strahlt er wieder in neuem Glanz. Neben privaten Spenden und Mitteln der Gemeinde sind auch 122.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes bei der Kulturstaatsministersin Frau Professorin

in das Projekt geflossen. Danke an die Restauratoren und alle, die mitgeholfen haben, dieses wertvolle Kulturgut zu erhalten, meinen
Daniel Sauer
und
Sabine Buder
am Rande des kleinen Empfangs.