Neuigkeiten
21.06.2018, 06:13 Uhr
Bernauer CDU-Ehrenvorsitzender Frank Goral zieht in Kreistag ein
Nach der Rückgabe seines Kreistagsmandates durch den Barnimer Landratskandidaten Othmar Nickel wird Bernau weiterhin mit zwei CDU-Kreistagsmitgliedern im Barnimer Lokalparlament vertreten sein. Neben dem früheren Landtagsabgeordneten Uwe Bartsch ist dies der Bernauer CDU-Ehrenvorsitzende Frank Goral. Am Rande der gestrigen Sitzung des CDU-Kreisvorstandes in Prenden teilte Frank Goral, der auch stellvertretender Landesvorsitzende der wirtschaftsnahen Mittelstandsvereinigung der CDU Brandenburg ist, dass er zwischenzeitlich das Kreistagsmandat angenommen hat.

Den Wechsel kommentierte Daniel Sauer, Vorsitzender der CDU Bernau: „Die Entscheidung von Othmar Nickel, sein Mandat zurückzugeben ist ein klares Bekenntnis zum Barnim und für die Menschen in unserer Region und verdient höchsten Respekt. Sie zeigt, dass es Othmar Nickel ernst ist, als neuer Landrat für alle Bürgerinnen und Bürger einen neuen Politikstil im Barnim zu pflegen. Dies hat er bereits im Landratswahlkampf und nicht zuletzt in seiner eindrucksvollen Vorstellung vor den Kreistagsmitgliedern am 23. Juni 2018 deutlich gemacht. Mit Frank Goral bekommt die Kreistagsfraktion mit einem über viele Jahre erfahrenen Kommunalpolitiker gerade im wirtschaftspolitischen Bereich eine Verstärkung. Ich freue mich, dass Frank Goral sich dieser Verantwortung stellt.“

Der Mandatswechsel war notwendig geworden, da nach der gescheiterten Direktwahl des Barnimer Landrates der Kreistag am 4. Juli 2018 in geheimer Wahl den neuen Landrat oder die neue Landrätin bestimmen muss. Dabei tritt Othmar Nickel als einziger aktiver Kreispolitiker zur Wahl an. Er ist aus wahlrechtlichen Gründen selbst nicht wahlberechtigt.

aktualisiert von Daniel Sauer, 21.06.2018, 06:15 Uhr