Sport frei, Ladeburg! - Planung eines Fußball- und Basketballkleinfeldes an den Schäferpfühlen

15.09.2021, 18:20 Uhr

Ladeburg soll einen öffentlichen Bolzplatz bekommen. Für den neuen Spielplatz an den Schäferpfühlen wollen wir ein Fußball- und Basketballkleinfeld planen und bauen lassen. Damit wird das generationengerechte und auch für Menschen mit Beeinträchtigungen geeignete Spiel- und Bewegungsangebot für weitere gemeinsame sportliche Aktivitäten sinnvoll ergänzt.

Möglich wird dies dank eines Beschlusses der Bernauer Stadtverordneten zum Ankauf einer größeren Fläche in unmittelbarer Nachbarschaft zum Wohngebiet „An den Schäferpfühlen“. Auf dieser Fläche soll der seit langem für diesen Bereich geforderte Spielplatz errichtet werden. Die Größe der Fläche und die Lage lassen es zu, in einer gemeinsamen Kleinfeldanlage dem Basketball, Streetball und dem Fußball für Freizeitkicker, Kinder und Jugendliche einen Platz zu geben. Deshalb soll durch die Stadtverwaltung bei der Planung und Gestaltung des Spielplatzes an den Schäferpfühlen ein Kleinfeldfußballkäfig vergleichbar der Anlage in Bernau-Süd hinter dem früheren Kaiser´s-Markt oder vergleichbar der Anlage in Bernau-Friedenstal hinter dem Kinder- und Jugendfreizeithaus „Konfetti“ vorgesehen werden. Neben einer festen, Vandalismus sicheren Umfriedung und festen Toren sollen auch Basketballkörbe jeweils über den Toren in dem Kleinfeld eingebaut werden. Der Bodenbelag sollte strapazierfähig, wartungsarm und leicht zu fegen sein sowie kein Problem damit haben, wenn mal ein Glasflasche mit einem isotonischen Kaltgetränk umkippt und darauf zerschellt. Die Anlage könnte eine Göße von ca. 12m x 20m haben.
 
Hierzu meint Daniel Sauer, Stadtverordneter und Mitglied im Ortsbeirat: „Ich freue mich, dass sich mehrere Fraktionen und Mitglieder des Ortsbeirates unserem Vorschlag anschließen konnten. Jetzt, wo die Gestaltung des neuen Spielplatzes an den Schäferpfühlen konkret wird, sollten wir die Chance für einen Bolzplatz nutzen. So kann aus dem neuen Spielplatz eine attraktive Sport- und Begegnungsstätte werden.“
 
Seitens der CDU Bernau hat sich seit längerem unser sachkundiger Einwohner im Stadtentwicklungsausschuss, Daniel Wendt, für die Weiterentwicklung des Wohnquartiers „An den Schäferpfühlen“ stark gemacht. Neben dem langjährigen Einsatz für den Spielplatz wurden erfolgreich Anträge für mehr Schulwegsicherheit und Fußgängerüberwege über und zusätzliche Parkmöglichkeiten entlang der Zepernicker Landstraße eingebracht.
aktualisiert von Daniel Sauer, 15.09.2021, 18:24 Uhr