Gemeinsam für bessere Busverbindung in Ladeburg!

11.10.2020

Mit großer Mehrheit haben die Bernauer Stadtverordneten für eine bessere Busversorgung für Ladeburg gestimmt. Damit folgten sie einem Antrag, der von der CDU-Fraktion Bernau gemeinsam mit dem Bündnis für Bernau und BVB/FW eingebracht wurde. Spätestens zum Jahreswechsel 2021/2022 soll in den Morgenstunden sowie im Feierabendverkehr ein 20-Minuten-Takt realisiert werden. Außerdem sollen die Wohngebiete An den Schäferpfühlen und Gagfah-Siedlung/Goldsternring in das Liniennetz eingebunden werden.

„Gut, dass nun ein weiteres Ergebnis des Verkehrsworkshops für Ladeburg in ein konkretes Projekt mündet. Das zeigt, es war richtig meinen Antrag für mehr Bürgerbeteiligung bei den Verkehrsplanungen in Ladeburg einzubringen,“ freut sich Daniel Sauer, Stadtverordneter und Ortsbeirat in Ladeburg.

„Mit der beschlossenen Linienführung über die Schäferpfühle konnte wir eine Forderung aus unserer Umfrage „Ladeburg - wir hören zu!“ umsetzen,“ ergänzt Daniel Wendt, sachkundiger Einwohner im Stadtentwicklungsausschuss, und meint: „Wir bleiben dran und setzen uns für die Wünsche der Ladeburgerinnen und Ladeburger ein. Auch für den Haushalt 2021 haben wir konkrete Maßnahmen vorgeschlagen."

aktualisiert von Daniel Sauer, 11.10.2020, 22:17 Uhr