CDU Bernau mit neuem Vorstandsteam

06.11.2019

Neue Gesichter und viel Erfahrung sowie mehr Frauen im Vorstand, das ist die Zusammenfassung der Vorstandswahl des CDU-Stadtverbandes Bernau. Inzwischen zählt der Stadtverband wieder mehr als 70 Mitglieder, konnte Daniel Sauer nicht ohne Stolz am Montagabend im CDU-Bürgerzentrum feststellen. Zugleich blickte er auf zwei Jahre zurück, die mit der Landratswahl, den Kommunal- und Europawahlen sowie zuletzt der Landtagswahl die Bernauer Christdemokraten gut in Anspruch genommen haben. „Auch wenn nicht alle Vorstellungen in Erfüllung gegangen sind, wir haben bei den Menschen in Bernau viel Zuspruch für unser Engagement und unsere Ideen erfahren. Immerhin stehen wir in mehreren Ortsbeiräten in Verantwortung und mit unserem Othmar Nickel als Kreistagspräsident gestalten wir die Zukunft des Barnim mit," resümierte der Ladeburger.

Auf der Mitgliederversammlung wählten die Mitglieder der CDU Bernau ihren neuen Vorstand. Als Vorsitzender wurde Daniel Sauer im Amt bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende stehen ihm Franziska Lange und Othmar Nickel zur Seite. In den nächsten zwei Jahren bleibt Robert Vollbrecht Schatzmeister der CDU Bernau. Neuer Mitgliederbeauftragter wurde der Schönower Sven Grosche. Als Beisitzerinnen verstärken Dorothea Dehn und Katja Weidenhübler zusammen mit Jesko von Samson und Tom Liesegang das Vorstandsteam.
 
Für den Kreisparteitag haben die Bernauer CDU-Mitglieder ihren Vorsitzenden Daniel Sauer als Kandidat für den stellvertretenden Kreisvorsitz und Jesko von Samson als Kandidat für den Kreisvorstand nominiert. Außerdem schlagen die Bernauer Christdemokraten vor, einen Arbeitskreis „Polizei und Sicherheit“ in der CDU Barnim ins Leben zu rufen, um die vielfältige Expertise von Mitgliedern aus dem Sicherheits- und Polizeibereich für die programmatische Arbeit des CDU-Kreisverbandes zu bündeln.
aktualisiert von Daniel Sauer, 06.11.2019, 09:49 Uhr