CDU-Bürgerzentrum wichtig für Kontakt zu den Wählern

Gelungenes Fest zum fünfjährigen Bestehen

Frank Goral und Saskia Ludwig.
Frank Goral und Saskia Ludwig.
Bernau (hr). Das Wetter spielte mit. Die Stimmung war gut. Und viele Besucher wollten sich das Sommerfest der Bernauer CDU zum fünfjährigen Bestehen des CDU-Bürgerzentrums nicht entgehen lassen. So konnte der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes und der Vorsitzende der CDU/FDP Stadtverordnetenfraktion, Frank Goral, mit großer Freude Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Bürgerschaft willkommen heißen.

Auch die Vorsitzende der Landes CDU, Saskia Ludwig, hatte den Weg nach Bernau gefunden. Sie lobte ausdrücklich die gute Arbeit der Bernauer Christdemokraten und hob hervor, wie wichtig ein Bürgerzentrum für den Kontakt zu den Wählern sei.
Frank Goral ließ die Geschichte der Einrichtung Revue passieren. Ursprünglich waren die Räumlichkeiten das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Uwe Bartsch, ehe vor fünf Jahren die Umwandlung zum Bürgerbüro erfolgte.
"Anfangs", sagte Goral, "haben wir versucht, die Bürger mit Beratungsangeboten in unser Büro zu locken." Das sei aber nicht so recht angenommen worden. Viel besser funktioniere es jetzt. Das Büro werde nicht nur für Sprechstunden des Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz genutzt, sondern diene auch als Fraktionsbüro der CDU-FDP Stadtverordnetenfraktion, die ebensfalls Sprechstunden anbiete.
Auf jeden Fall danke er allen, die das Büro überhaupt möglich machen. Die zunehmende Akzeptanz und Inanspruchnahme zeige, dass man auf  dem richtigen Weg sei.

Nach oben