Kindeswohl, Ehrenamt - wer betreut unsere Kinder?

11.08.2020

Anfang August und wieder Aufregung bei Bernauer Kita-Eltern. In mindestens einer Kita gibt es Pläne, dass die sog. Schlafwache beim Mittagsschlaf nicht mehr von den Erzieherinnen gehalten werden soll. Gesucht werden Eltern „…die regelmäßig am Mittwoch in der Zeit von 12:30 bis 14:00 Uhr unter die Arme greifen und die „Schlafwache“ übernehmen…“ 

Auf Nachfrage der CDU-Fraktion im Bernauer Rathaus wurde im zuständigen Fachbereich betont, dass dieses Ansinnen nicht zu kritisieren sei. Dies entspreche der gelebten und akzeptierten Praxis und weiterer Handlungsbedarf besteht nicht. Die Absicht, planmäßig Eltern für die Betreuung und Aufgabenerledigung in Kindertagesstätten der Stadt einzusetzen, wird von betroffenen Eltern abgelehnt. Besorgt über diese Entwicklung zeigen sich die Bernauer Christdemokraten und haben heute einen Fragenkatalog an den Bürgermeister gerichtet.

Wir wollen wissen, ob in der Vergangenheit in Kita oder Hort betriebsfremde Personen sog. Schlafwachen gehalten haben, in welchen Einrichtungen und in wie vielen Fällen. Außerdem fordern wir eine Erklärung, ob in solchen Fällen alle notwendigen Führungszeugnisse und Erste-Hilfe-Qualifizierungen vorlagen und die zuständigen Aufsichtsbehörden informiert waren. Vor allem wollen wir aber wissen, ob die Stadt beabsichtigt in den Kindertagesstätten in eigener Trägerschaft auch zukünftig Eltern, andere ehren- oder nebenamtlich Tätige oder andere Personen, die keine pädagogische Fachkräfte sind, bei sog. Schlafwachen oder anderen Aufsichtstätigkeiten einzusetzen und wie dabei sichergestellt werden soll, dass jederzeit eine Gefährdung des Kindeswohls ausgeschlossen ist.
 
Für die Bernauer Christdemokraten ist klar: „Eltern müssen darauf vertrauen können, dass ihre Kinder bestmöglich betreut werden. Sie zahlen Beiträge und dürfen erwarten, dass wir fachlich qualifizierte Erzieherinnen in ausreichender Zahl einsetzen. Alles andere ist nicht vermittelbar." 
aktualisiert von Daniel Sauer, 11.08.2020, 15:37 Uhr