Heimat bewahren - 122.000 EURO Fördermittel für St.Marien bewilligt!

08.05.2019

Gute Nachrichten aus Berlin. Die Restaurierung des mehr als 500 Jahre alten Flügel-Altars in der Bernauer St. Marien-Kirche kann mit Mitteln aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes gefördert werden. Dafür wurden heute 122.000 EUR freigegeben.

Es ist noch keine Woche her, dass sich die Kulturstaatsministerin Professor Monika Grütters persönlich ein Bild vom historischen Hochaltar in der St.Marien-Kirche machen konnte. Sie war einer Einladung des CDU-Landtagskandidaten Daniel Sauer gefolgt, um aus Anlass des Jubiläums „500 Jahre Jahre St. Marien“ Bernau zu besuchen.

Gemeinsam mit Pfarrerin Konstanze Werstat, dem Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates Karsten Fischer und Vertretern des Landesdenkmalamtes konnte sich Frau Grütters, selbst Kunsthistorikerin, von der Notwendigkeit der Bundesförderung überzeugen. Damit kann der kunsthistorisch wertvolle Altar vollständig restauriert und für viele neue Generationen bewahrt werden. Der Antrag wurde auch vom CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Georg von der Marwitz unterstützt.

Für die CDU Bernau erklärte Daniel Sauer: „Eine gute Nachricht kurz vor dem bundesweiten Tag der Städtebauförderung am 11. Mai. Da passt es, dass in diesem Jahr in Bernau kirchliche Bauten im Mittelpunkt stehen. Ich freue mich, dass mit der Förderung die dringend notwendige Restaurierung des Marien-Altars gesichert ist. Hier zeigt sich, dass geneinsames Engagement vor Ort wertvolle Kulturgüter und Heimat bewahren kann."
aktualisiert von Daniel Sauer, 08.05.2019, 23:36 Uhr