Wendt und Sauer überzeugen Ortsbeirat Ladeburg mit Vorschlag für mehr Verkehrssicherheit

17.01.2019

In der gestrigen Sitzung des Ortsbeirates Ladeburg wurde ein Antrag für mehr Verkehrssicherheit An den Schäferpfühlen einstimmig angenommen. Der Antrag hat zum Ziel, zwei Einfahrten auf die Zepernicker Landstraße zurück bauen zu lassen. Damit haben unser Ortsbeiratsmitglied Daniel Sauer und Daniel Wendt, engagierter Nachbar in den Schäferpfühlen und Vater von mehreren Schulkindern, ein Ergebnis der Herbst-Umfrage "Ladeburg, wir hören zu!" und vieler Gespräche mit Anwohnern aufgegriffen.

„Nicht nur Reden, sondern Machen. Das ist für mich praktischer Einsatz für die Menschen in meiner Nachbarschaft, um Dinge, die uns hier im Wohngebiet stören, besser zu machen“, erklärte Daniel Wendt sein Engagement.

Die Einfahrten gefährden Passanten und Schulkinder auf dem Fußweg, sie schaffen unübersichtliche Park- und Haltesituationen und sie verhindern die Errichtung eines dringend benötigten Fußgängerüberwegs zum Finkenschlag.

Die Einfahrten werden nach einem Vor-Ort-Termin von der unteren Verkehrsbehörde des Landkreises Barnim als Gefährdung und Hemmnis für eine Radwegnutzung angesehen und das, obwohl unsere Kinder diesen Weg mit dem Fahrrad zum eigenen Schutz benutzen müssen. Eine der beiden Auffahrten führt sogar direkt auf die Blindenleitplatten zu, so geht behindertengerechtes Bernau nicht! Sie sind auch entbehrlich, da eine gut einsehbare Ausfahrt mit der Straße An den Schäferpfühlen vorhanden ist.

Nach der einstimmigen Aufforderung des Ortsbeirates jetzt zu handeln, zeigte sich Daniel Sauer über die Stellungnahme des Rathauses verwundert: „Vom Schreibtisch aus, jede Verkehrsgefährdung klein zu reden, deckt sich nicht mit den Erfahrungen, die die Ladeburger jeden Tag machen. Dann auch noch die Bedenken der Verkehrsbehörde zu ignorieren, obwohl Verantwortliche der Stadt beim Vor-Ort-Termin dabei waren, ist nicht erklärlich. Es verkennt, dass noch im B-Planverfahren für die Schäferpfühle um die Zustimmung des Ortsbeirates damit geworben wurde, dass alle Grundstücke und Parkplätze über die Planstraße A jetzt An den Schäferpfühlen erschlossen werden. Hier muss Wort gehalten werden.“

Die zahlreich zur Sitzung erschienenen Ladeburger und die Mitglieder des Ortsbeirates erwarten jetzt eine zeitnahe Umsetzung des beschlossenen Antrages.

aktualisiert von Daniel Sauer, 17.01.2019, 13:36 Uhr