SPD-Kandidatin geht nach Potsdam - Bernau braucht starke Stimme im Bundestag!

29.07.2021, 16:49 Uhr

Zum 31. August wird der Abgeordnete Ortwin Beyer aus dem Potsdamer Landtag ausscheiden. Das freigewordene Landtagsmandat will zum 1. September 2021 die frühere SPD-Landtagsabgeordnete und aktuelle Kandidatin für den Bundestag Simona Koß annehmen. Damit ist klar, dass es Frau Koß nicht ernsthaft um die Vertretung der Menschen im Wahlkreis 59 im nächsten Deutschen Bundestag geht.

Es ist respektabel, wenn Frau Koß nach kurzer Unterbrechung wieder ihre Landtagstätigkeit in Potsdam aufnimmt. Dafür wünschen wir ihr alles Gute. Zugleich erwarten wir und die Menschen im Bundestagswahlkreis Märkisch-Oderland -  Barnim II ein klares Bekenntnis, zur Unterstützung der Direktkandidatur der einzigen verbliebenden Kandidatin der demokratischen Mitte, Frau Dr. Sabine Buder. Hierzu meint Daniel Sauer von der CDU Bernau: „Der südliche Barnim und Märkisch-Oderland brauchen im nächsten Bundestag ein starke Stimme aus der Mitte der Gesellschaft. Nach dem nun klar ist, dass die SPD-Kandidatin wieder nach Potsdam geht, gibt es mit Sabine Buder nur noch eine Kandidatin, die für diesen Anspruch steht."

Bild: CDU / Markus Schwarze / Laurence Chaperon
aktualisiert von Daniel Sauer, 29.07.2021, 16:52 Uhr