Mobilitätsstrategie 2030 - CDU Bernau ruft zur Beteiligung auf!

10. August 2016 | Pressemitteilung

11.08.2016, 07:01 Uhr

Übervolle S-Bahnzüge und kein Platz im Regionalexpress - das ist Alltag für viele tausend Pendlerinnen und Pendler aus Panketal und Bernau im morgendlichen Berufsverkehr oder zum Feierabend auf dem Weg nach Hause. Weiterer Wohnungsbau und die Ausweisung neuer Baugebiete wird den Zuzug nicht nur nach Bernau, sondern in die gesamte Niederbarnimer Region nicht abreissen lassen. Die Zahl der Pendler von und nach Berlin wird weiter steigen. Damit wird die Einführung des 10-Minuten-Taktes der S-Bahn zwischen Bernau und Berlin-Buch sowie die Schaffung eines 30-Minutentaktes für den Regionalexpress RE3 vordringlicher denn je. Dies haben die Bernauer Christdemokraten bei ihrer heutigen Stellungnahme zum Entwurf einer "Mobilitätsstrategie 2030 für das Land Brandenburg" deutlich gemacht. Dabei verwiesen sie auch auf die Entlastungen für Pendler und die Parkplatzsituation im Bernauer Bahnhofsumfeld bei einem regelmäßigen Halt des Regionalexpresses in Biesenthal.

Mit ihrer Stellungnahme widerspricht die CDU Bernau zugleich dem Landtagsabgeordneten Ralf Christoffers (Die Linke), der die Einführung eines 10-Minuten-Taktes der S-Bahn verneint und dafür keinen Bedarf sieht. Hierzu sagte der Bernauer CDU-Vorsitzende Daniel Sauer: „Wir durften in diesem Jahr lernen, dass auch Politiker der Linkspartei gern und viel mit Dienstwagen reisen. Da fehlt gelegentlich das morgendliche Gespräch mit den Fahrgästen der S2 oder des RE3, das die Augen für die Wünsche der Pendler und den tatsächlichen Bedarf öffnen kann. Wir jedenfalls werden uns auch weiterhin gemeinsam mit den CDU-Freunden aus Panketal, Karow und dem Barnim für die Menschen vor Ort und für ein attraktives öPNV-Angebot einsetzen."
 
Nur noch bis zum 31. August 2016 besteht für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über eine Online-Beteiligung unter www.mil.brandenburg.de in die Erarbeitung der Mobilitätsstrategie einzubringen. Dazu ruft in der noch laufenden Urlaubs- und Ferienzeit die CDU Bernau alle an einem verbesserten VBB-Angebot Interessierten auf.
aktualisiert von Daniel Sauer, 10.08.2016, 20:06 Uhr