Neuigkeiten
30.07.2018, 15:25 Uhr
Dreimal ist Ladeburger Recht - CDU unterstützt neuen Vorstoss für echtes Tempo 30 an der Plantage
Die CDU Bernau unterstützt den neuen Vorstoss im Ortsbeirat Ladeburg und in der Stadtverordnetenversammlung, durch eine bessere Kennzeichnung und intensivere Verkehrsüberwachung Tempo 30 in der Straße An der Plantage und im angrenzenden Siedlungsgebiet durchzusetzen. Bereits im Herbst 2014 und nochmals im Sommer 2015 hatte sich die CDU-Fraktion mit entsprechenden Anträgen an den Ortsbeirat Ladeburg und die Stadtverordnetenversammlung gewandt.

Konkret sollten in den Einfahrtbereichen zur Tempo30-Zone großflächige Piktogramme mit Fahrgeräuschänderungen aufgebracht und An der Plantage zum Beispiel mit Pflanzkästen temposenkende Fahrbahneinengungen vorgenommen werden. Diese Vorschläge wurden damals trotz Zustimmung im Ortsbeirat Ladeburg von der Stadtverwaltung und einer Mehrheit in der Stadtverordnetenversammlung ebenso abgelehnt, wie der Vorschlag zum Bürgerhaushalt 2017, eine Verkehrsberuhigung durch das Aufstellen von Blumenkübeln an der Plantage zu unterstützen.

Zum aktuellen Vorschlag sagte Daniel Sauer, Stadtverordneter und Ortsbeiratsmitglied aus Ladeburg: „Als Initiator der bisherigen Anträge freue ich mich, dass unsere Ideen und Überlegungen jetzt auch von anderen aufgegriffen werden. Das zeigt, dass es richtig war, hier dranzubleiben und bei der Verkehrssicherheit in Ladeburg nicht locker zu lassen. Es zeigt auch, dass es unsere Nachbarn in Ladeburg weiter umtreibt. Ich gehe davon aus, dass jetzt auch die Rathausspitze und die Kolleginnen und Kollegen der anderen Fraktionen ihre frühere Ablehnung überdenken. Immerhin ist es inzwischen der dritte vergleichbare Antrag für bessere Verkehrssicherheit für Kinder und andere schwache Verkehrsteilnehmer."

aktualisiert von Daniel Sauer, 30.07.2018, 15:28 Uhr