Pressemitteilungen
25.01.2017, 15:48 Uhr
Brandenburger CDU-Spitzenkandidat zu Gast in Bernau

Nur wenige Tage nach der Bestätigung der CDU-Landesliste für die Bundestagswahl 2017 konnte die Bernauer CDU den Brandenburger Spitzenkandidaten Michael Stübgen MdB als Gast bei ihrer ersten Mitgliederversammlung 2017 begrüßen. Fast zwei Stunden berichtete Michael Stübgen, auch Vorsitzender der Landesgruppe Brandenburg in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, von der tagespolitischen Arbeit im Bundestag und den Herausforderungen in den verbleibenden Monaten bis zur Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017.

In der angeregten Diskussion mit den zahlreich erschienenen Mitgliedern und Freunden der CDU Bernau wurde der Bogen von der Asyl- und Flüchtlingspolitik, über Fragen der nationalen und internationalen Sicherheit sowie der Bedrohung durch den islamistischen Terror bis hin zur zukünftigen Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union und mit unseren transatlantischen Partnern in den USA gespannt. Schnell wurde deutlich, dass wir bei der Wahl im Herbst nur erfolgreich sein können, wenn es der CDU gelingt, der Bevölkerung wieder das Gefühl von Ordnung und Sicherheit in schwierigen Zeiten zu vermitteln. Einigkeit bestand darin, dass es dabei wichtig ist, die Sorgen und Ängste der Menschen ernst zu nehmen. Zugleich gilt es, sich klar von den populistischen Forderungen der AfD und der Linkspartei abzugrenzen.

 

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung zogen Othmar Nickel und Daniel Sauer Bilanz zur Arbeit des Bernauer Stadtverbandes, der Kreistagsabgeordneten und der SVV-Fraktion im letzten Jahr. Beide waren sich einig, dass die Vielzahl der Anträge und Anfragen in der Stadtverordnetenversammlung und ihren Ausschüssen sowie die vielen Veranstaltungen und Aktivitäten der CDU Bernau verdeutlichen, wir engagieren uns für Bernau – Mit ganzem Herzen für unsere Stadt!

 

Auch in 2017 werden sich die Bernauer Christdemokraten mit beliebten Veranstaltungen wie der Ostereiersuche im Stadtpark, den Pendler-Kaffe-Aktionen und einer Neuauflage des Rathaus-Talks in das Stadtgeschehen einmischen. Anträge für die Sicherung von sozialer Infrastruktur wie Spielplätze in neuen Baugebieten, eine bessere öPNV-Versorgung sowohl bei der Regional- und S-Bahn als auch beim Busverkehr und die Bereitstellung von günstigem Bauland für junge Bernauer Familien mit Kindern stehen mit auf der Agenda.

 

In seinen Schlussworten rief Daniel Sauer alle Mitglieder auf, sich in die Diskussion im Stadt- und Kreisverband sowie bei den vielfältigen Aktionen einzubringen: „Nur wenn wir geschlossen und gemeinsam die Dinge angehen, werden wir unsere Ziele für 2017, Bernau weiter voranzubringen und mit Hans-Georg von der Marwitz das Direktmandat im Bundestagswahlkreis 59 zu verteidigen, erreichen können.“
aktualisiert von Daniel Sauer, 02.02.2017, 21:24 Uhr