Archiv
18.08.2013, 22:48 Uhr
Uwe Bartsch Landtagskandidat der CDU für Bernau und Panketal

Der Kandidat der CDU für den Wahlkreis 14 (Bernau/Panketal) für die Landtagswahl im kommenden Jahr heißt Uwe Bartsch. Mit großer Mehrheit wurde der 59-jährige, der in der Region als Präsident des FSV Bernau bekannt ist und sich als Organisator der Bernauer Ausbildungsbörse einen Namen gemacht hat, von den Mitgliedern der beiden CDU-Verbände zum Direktkandidaten bestimmt.

Uwe Bartsch

Für Bartsch ist die Kandidatur kein Neuland. Bereits 1994 zog er über die Landesliste in den Landtag in Potsdam ein. Seit langem gehört der Panketaler dem Landesvorstand der Brandenburger CDU an. Auch im Kreistag macht er sich durch seine politische Arbeit seit Jahren einen guten Namen. Zur Zeit ist er als Bürgerbeauftragter der CDU-Landtagsfraktion tätig.

„Meine politischen Schwerpunkte für die Zukunft“, sagt Bartsch, „sehe ich in der Verbesserung von Ausbildungs- und Arbeitsplatzangeboten für junge Bernauer und Panketaler.“ Natürlich liege ihm die Zukunft des Barnims, seine Entwicklung und die Wettberwerbsfähigkeit besonders am Herzen. „Im Mittelpunkt muss aber immer der Mensch stehen. Dafür will ich im Falle meiner Wahl meine ganze Kraft einsetzen.“

Durch sein Engagement im Fußballsport und die Organisation der jährlich stattfindenden Lehrstellenbörse in Bernau ist Bartsch nicht nur in der Region bekannt. „Durch meine Arbeit mit Menschen unterschiedlichster Herkunft kenne ich die Sorgen und Nöte, die sie bedrücken. Diesen Menschen fühle ich mich ganz besonders verpflichtet“, erklärte der Landtagskandidat.


aktualisiert von Hartmut Raetzer, 29.09.2013, 15:23 Uhr